HSS Logo                                                                                                         

 

.

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Am 4.12.2017 fand wie jedes Jahr der Schulentscheid des Vorlesewettbewerbes an unserer Schule statt.

Der Vorlesewettbewerb wird seit mehr als 40 Jahren jedes Jahr vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und sonstigen kulturellen Einrichtungen veranstaltet. Fast 700.000 Schülerinnen und Schüler beteiligen sich jedes Jahr.

Im Vorfeld hatten alle 6. Klassen  zwei Klassensieger ermittelt, so dass acht  Leserinnen und Leser zum  Wettbewerb antraten. Vor fachkundigem Publikum (Klasse 5a und Klasse 5b)  und der kritischen Jury, die aus der Vorjahressiegerin Hannah Gromminger (7a) sowie Frau Lutz, Frau Mark und Frau Friske bestand, wurden unterschiedliche Texte gelesen.

Alle „Leseratten“ präsentierten zunächst einen vorbereiteten Text, den sie auch kurz einführten. Schon in dieser Runde zeichnete sich ab, dass dieses Jahr eine besonders schwere Entscheidung zu fällen war.

In der zweiten Runde mussten alle Kandidaten ca. 4 Minuten unvorbereitet aus Gary Paulsens Werk: „Allein in der Wildnis“ vorlesen.

Hierbei konnte Sophia Ziegler aus der Klasse 6b besonders überzeugen, so dass sie als Siegerin vor Moritz Schumacher (6a) aus dem Wettbewerb hervorging.

Reihe oben:       Ben Landmesser, 6c, Emily Schulz, 6c,  Moritz Schumacher, 6a (2. Platz), Sophia Ziegler, 6b (Siegerin), Raul Foamete, 6d

Reihe unten:     Carla Schreiber 6d, Heidi Zeisel, 6a und Emil Hoffmann, 6b

 

Ulm, Dezember 2017     Barbara Friske